• Daniela Widmer

Wenn es draußen kälter wird, wird es Zeit für die extra Pflege. Aufgrund der Maskenpflicht müssen wir uns auch auf veränderte Hautzustände einstellen.

Eine der häufigsten Reaktionen wird die POD (periorale Dermatitis)sein.



Ursache dafür sind Wärmestau und zu viel Feuchtigkeit durch schwitzen. Die Haut quillt auf und die Hautbarriere durchlässiger für Bakterien und Keime. In fortgeschrittenem Stadium können sich sogar Hautpilze festsetzen.


Was kann man tun?

1. so oft wie möglich Luft an die Haut lassen


2. reine Feuchtigkeitspflegeprodukte in diesem Areal reduzieren und vor Anlegen der Schutzmaske komplett einziehen lassen.


3. keine fetten Cremes verwenden - vor allem keine Mineralfette - denn darunter entsteht ein Wärmestau und die Haut schwitzt noch mehr


4. Haut möglichst trocken halten. Das funktioniert wunderbar zum Beispiel mit reinem Mineral Powder (Mineral Puder = Mineralien. Nicht zu verwechseln mit Mineralfetten)


5. im fortgeschrittenen Stadium mehrmals täglich die betroffenen Stellen mit einem sanften Hautdesinfektionsmittel (z.B.Octenisept) desinfizieren. Das bekämpft Bakterien und Hautpilze.


6. Die Masken mehrmals täglich wechseln.


Ich berate dich gerne und stell dir die Produkte für dein Home-Spa zusammen.


Weitere Infos per Mail oder 079 422 09 21




35 Ansichten

Beauty Cosmetic Benken  2015